EliCamp News Februar 2024

...der aktuelle Newsletter informiert und inspiriert.. 

 

01. Februar 2024, Ausgabe 120 Wird Ihr Newsletter nicht korrekt dargestellt – bitte hier klicken.



Hier können Sie online Artikel auswählen.

Liebe Campingfreunde,


wir begrüßen Sie an diesem neuen Tag, in einem neuen Monat zum Jahresanfang!
Das Leben ist Fortschritt, Entwicklung, Veränderung. Altes bleibt hinter uns, Neues tut sich auf. Das Neue kann aufregend und inspirierend sein, da es uns die Chance gibt, uns weiterzuentwickeln und zu wachsen.
Neue Perspektiven: Reisen
an neue Ziele öffnen unseren Horizont, machen uns reicher an Erfahrung und Wissen.
Technischer Fortschritt gibt uns neue Instrumente an die Hand um unseren Alltag besser zu meistern und mehr freie Zeit zu haben, die wir mit innovativen und komfortableren Hilfsmitteln intensiver genießen können.
Darauf sind wir als Camping-Fachhändler spezialisiert – immer wieder neue, anregende, spannende, unterstützende Ideen für Ihren Urlaub zu liefern.
Unsere Motivation ist es, Ihnen hier zielgerichtet helfen zu können!
In diesem Sinne erweitern und verbessern wir ständig unser Angebot für Sie.
Einiges können Sie – heute neu – in diesem Newsletter entdecken.

Ihr ELICAMP Team

 


 
Unser monatliches Angebot
­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
 
 
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
 
 
 
­
­ ­ ­
 
­ ­ ­
 
 
 


 
 
 
 
Neu im Sortiment – neu im Katalog
 
­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
 
 
­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
 
 
 
­
­ ­ ­
 
­ ­ ­


 
Gut zu wissen

Ab dem 1. Juli 2024 gilt eine erweiterte Mautpflicht auch für kleinere Transportfahrzeuge über 3,5 Tonnen. Laut Gesetzesänderung wurde die Maut an den CO2-Ausstoß gekoppelt.

Wichtig für Wohnmobilbesitzer:
Diese Regelung gilt zum Großteil nicht für echte Freizeitfahrzeuge, denn das Gesetz sieht hier großzügige Ausnahmeregelungen vor:
Von der Maut befreit bleiben Fahrzeuge, die eindeutig mit einem Flächenanteil von über 50 % als Wohnraum ausgebaut sind. Eindeutige Kennzeichen einer Wohneinrichtung können Toilette, Dusche, Betten oder Kochbereich sein.
Nicht befreit sind

  • temporär als Wohnmobil genutzte Fahrzeuge, bei denen die Wohneinrichtung herausnehmbar ist,
  • Fahrzeuge, bei denen die Wohnfläche unter 50 % beträgt
  • und Handwerkerfahrzeuge.

Wenn Sie ein herkömmliches, von außen deutlich als Wohnmobil erkennbares Fahrzeug besitzen, brauchen Sie in der Regel nicht tätig werden. Die TollCollect Mautkontrollsysteme erkennen diese Fahrzeuge von sich aus und filtern diese heraus.

Problematisch könnte es bei selbstausgebauten LKWs und Omnibussen werden. Hier können die Systeme ein solches Fahrzeug unter Umständen nicht von beispielsweise einem Handwerker-Kastenwagen unterscheiden.

Laut TollCollect soll Haltern von als M1 SA zugelassenen Fahrzeugen (Fahrzeug zur Personenbeförderung Sonderaufbau Wohnmobil) im Zweifelsfall ein Fragebogen zugeschickt werden, um den Status als Wohnmobil zu belegen.

Halter können aber auch selbst aktiv werden:
Es besteht die Möglichkeit, sein Wohnmobil vorab online bei TollCollect zu registrieren:
https://www.toll-collect.de/de/toll_collect/rund_um_die_maut/mautbefreiung/
mautbefreiung.html

Dafür benötigt werden die Zulassungsbescheinigung Teil I und Aufnahmen der Innenausstattung und Informationen zur Nutzung.